Schutzschleife kostenlos bestellen - Solidarität mit Einsatzkräften

    • Neu
    • Offizieller Beitrag

    Jeden Tag engagieren sich in Hessen tausende Menschen haupt- oder ehrenamtlich als Einsatzkraft bei Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten. Sie sorgen mit ihrem Engagement dafür, dass sich mehr als 6 Millionen Hessinnen und Hessen auf Schutz, Sicherheit und Hilfe im Notfall verlassen können. Leider kommt es aber immer wieder zu Angriffen auf Einsatzkräfte, ob bei Großereignissen oder im alltäglichen Dienst. Einsatzkräfte werden bedroht, bespuckt, getreten und geschlagen. Angriffe auf Polizei-, Feuerwehr- und Rettungskräfte sind Angriffe auf unsere Gesellschaft, unseren Rechtsstaat und auf unsere Werte. Wir sind solidarisch mit unseren Einsatzkräften


    Die Landesregierung Hessen hat sich für einen verbesserten Schutz in Hessen und ganz Deutschland stark gemacht. Die Initiative wurde im April 2017 bundesweit im Strafgesetzbuch umgesetzt. Mit dem neuen Gesetz machen wir den Unwert solcher Taten deutlich und schützen die Frauen und Männer noch ganzheitlicher, die sich tagtäglich für unser Wohl einsetzen. Unsere "Schutzschleife" ist ein Symbol für die Verbundenheit mit unseren Einsatzkräften. In den Farben Blau, Rot und Weiß gehalten, steht sie für die Polizei-, Feuerwehr- und Rettungskräfte in Hessen. Schutzschleifenträger zeigen ihre Solidarität und Wertschätzung für die Frauen und Männer, die tagtäglich mit ihrer Arbeit und oft auch mit ihrem Leben für uns einstehen.


    Bestellen Sie hier kostenfrei die Schutzschleifen-Sets bestehend aus Anstecknadeln, einem (Auto-)Aufkleber und einer Postkarte.


    Mit der Schutzschleife kann sich nun jeder mit der Blaulichtfamilie solidarisieren. Sie ist ein von der Hessischen Landesregierung initiiertes Symbol, das die Verbundenheit, Anerkennung und Wertschätzung mit unseren Einsatzkräften ausdrückt. Die Farben Blau, Rot und Weiß stehen dabei symbolisch für die Polizei-, Feuerwehr- und Rettungskräfte in Hessen.

    "Gesundheit ist nicht die Abwesenheit von Störungen, sondern die Fähigkeit, mit ihnen umzugehen." (Marianne Fuchs)