Sucht und Abhängigkeit

  • Was ist Sucht?

    Sucht wird von der Weltgesundheitsorganisation folgendermaßen definiert: Es handelt sich um ein Stadium chronischer oder periodischer Berauschung durch wiederholte Einnahme einer natürlichen oder synthetischen Droge. Der Abhängige erreicht durch Einnahme bestimmter Substanzen einen anderen, von ihm angestrebten und als angenehm empfundenen Bewusstseinszustand.


    Welche verschiedenen Suchtformen gibt es?

    Substanzenbezogene Suchtformen = Suchtmittel

    Handlungsbezogene Suchtformen = Suchttätigkeiten


    Abhängigkeiten und Süchte können durch vielfältige Substanzen entstehen. Es gibt z.B.

    • "legale Genussmittel" wie z.B. Schokolade, Kaffee, Cola...
    • "legale Suchtmittel" wie z.B. Alkohol, Nikotin, Medikamente...
    • "llegale Suchtmittel" wie z.B. Cannabisprodukte, Haluzinogene...

    Von welchen Tätigkeiten (Süchten) kann man z.B. abhängig werden?

    Essen, Arbeiten, Konsumieren, Spielen...


    Ist Sucht heilbar? Gibt es Wege aus der Sucht? Freue mich auf Rückmeldungen über (eigene) Erfahrungen, Therapie, Hilfe und Vorbeugung.


    Es gibt eine kostenfreie und einfache Medizin der Seele, die hilft gegen jede Sucht. Die Krankheit bekannt vom Häwelmann aus dem alten Kinderbuch von Theodor Storm, der immer schrie: "Mehr, ich will mehr, immer mehr..." Schreien wir heutzutage auch so oder ähnlich? Werde wir dadurch glücklicher? Wäre es nicht sinnvoller und gesünder auch einmal "ES REICHT, ES IST GENUG" oder einfach nur "DANKE" zu sagen ??


    Interessante Seite über Benzos. Benzodiazepine - Wirkungsweise u. therapeutischer Entzug.


    Ashton Handbuch

    • Protokoll für die Durchführung der Entwöhnung von Benzodiazepin-Abhängigkeit
    • Medizinisch-wissenschaftliche Information aus einer Benzodiazepin-Entzugs-Klinik

    "Gesundheit ist nicht die Abwesenheit von Störungen, sondern die Fähigkeit, mit ihnen umzugehen." (Marianne Fuchs)