Zusammenhang von körperlichen und seelischen Schmerzen

"Häufig dienen psychische Schmerzen einen Menschen als Warnung, dass da noch emotionale Arbeit zu erledigen ist. Ebenso kann es ein Zeichen von ungelöstem Trauma im Nervensystem sein. Was also könnten die verschiedenen Schmerzen, die du durchlebst bedeuten?

  1. Kopfschmerzen : Schmerzen in deinem Kopf wie Kopfschmerzen oder Migräne , können vom Alltagsstress ausgelöst werden. Stelle sicher, dass du dir jeden Tag Zeit nimmst dich zu entspannen. Mache etwas was die Anspannung besänftigt.
  2. Nackenschmerzen: Fühlst Du Schmerzen im Nacken? Du musst Kinder haben?! Nur ein Spaß. Nackenschmerzen sind ein Indikator dafür, dass du Probleme hast, anderen oder dir selbst zu verzeihen. Wenn du Nackenschmerzen hast schaue an, was du an anderen oder dir selbst magst. Arbeite bewusst mit Vergebung.
  3. Schulterschmerzen: Wenn du Schulterschmerzen hast könnte das bedeuten, dass du eine wahre emotionale Belastung trägst. Daher kommt auch die Aussage: "Last auf den Schultern tragen". Konzentriere dich auf eine aktive Problemlösung und gebe etwas von der Last an andere Menschen in deinem Leben ab.
  4. Schmerzen am oberen Rücken: Wenn du Schmerzen im oberen Rücken hast, bewältigst du wahrscheinlich eine Menge ohne emotionale Unterstützung. Du könntest dich ungeliebt fühlen oder hältst deine Liebe zurück. Wenn du Single bist, ist es Zeit für eine Partnerschaft.
  5. Schmerzen im unteren Rücken: Schmerzen im unteren Rücken bedeutet, dass du dich zuviel sorgst. Entweder du hast Geldprobleme oder dir fehlt die emotionale Unterstützung. Hab keine Angst andere um ihre Unterstützung zu bitten.
  6. Ellenbogenschmerzen: Schmerzen in den Ellenbogen haben eine Menge mit überfälligen Veränderungen in deinem Leben zu tun. Fühlen sich deine Arme schwer und steif an, dann bedeutet das, dass du zu steif und zu schwer in deinem Leben bist. Es könnte an der Zeit sein, über Kompromisse nachzudenken und bestimmte Dinge zu verändern. Das beste ist. Gehe mit dem Fluss.
  7. Handschmerzen: Mit deinen Händen berührst du andere und verbindest dich mit ihnen. Wenn du Schmerzen in den Händen hast bedeutet das, dass du evtl. den anderen nicht genügend "die Hand reichst". Versuche neue Freundschaften aufzubauen. Verabrede dich zum Essen. Knüpfe Verbindungen.
  8. Hüftschmerzen: Wenn du zu starr bist, kann sich das in Hüftschmerzen ausdrücken. Es ist ein Zeichen Veränderungen zu machen. Wenn du großartige Ideen hast, ist es Zeit für eine Veränderung.
  9. Knieschmerzen: Knieschmerzen können eine Menge Gründe haben, es kann aber auch ein Zeichen eines zu großen Egos sein. Du könntest denken, dass du ein bisschen zuviel besonders bist. Sei bescheidener. Nehme dir Zeit, irgendetwas freiwilliges zu tun. Erinnere dich: Du bist wie alle anderen ein Mensch. Nicht besser, nicht schlechter.
  10. Wadenschmerzen: Wadenschmerzen rühren von emotionalen Anspannungen her. Stress kann ebenso der Übeltäter sein. Eifersucht kann auch zu Wadenschmerzen führen. Es ist vielleicht an der Zeit etwas Großes gehen zu lassen.
  11. Fußknöchelschmerzen: Schmerzen in den Füßknöcheln können bedeuten, dass du dich selbst um deine Freude bringst. Es ist Zeit, dich selbst zu verwöhnen. Würze dein romantisches Leben etwas mehr.
  12. Fußschmerzen: Wenn du depressiv bist, könntest du Fußschmerzen haben. Zuviel Negativität kann sich in deinen Füßen manifestieren. Suche nach den kleinen Freuden im Leben.

Wie Susan Babel in ihrem Artikel schlussfolgert, "Auch wenn sich jemand nicht bewusst ist über den nachklingenden Effekt eines Traumas oder glaubt den traumatischen Effekt lange hinter sich gelassen zu haben, der Körper kann sich an ungelöste Probleme klammern. Das nächste Mal wenn du irgendwelche Schmerzen hast, schaue in dich selbst. Finde heraus, was du denkst, was du festhältst und welche Emotionen du unterdrückst. Schmerz ist ein Zeichen für Heilung, die gemacht werden muss.


Quellenangabe:

https://www.psychologytoday.co…vatesimilar-brain-regions

https://sanlab.psych.ucla.edu/papers/

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3152687/

http://www.healthzone5.com/stu…spiritual-emotional-pain/

Übersetzung Andrea Deelaia