• Biofeedback dient dazu, mittels physiologischer Messungen eine Körperfunktion (wie zum Beispiel Puls, Hautleitwert oder Hirnströme) dem Bewusstsein zugänglich zu machen. Als ein Bestandteil des Biofeedbacks werden bei der Bioenergetik psychosomatische Störfelder und Stressthematiken erfasst. Die Bioenergetik ist ein Teil der Energie- und Informationsmedizin, die immer häufiger parallel zur Schulmedizin Anwendung findet.

    "Gesundheit ist nicht die Abwesenheit von Störungen, sondern die Fähigkeit, mit ihnen umzugehen." (Marianne Fuchs)